Laden...
FAQ2020-10-31T11:33:02+01:00

Fragen und Antworten – FAQ

Was passiert wenn ich das Pfand nicht mehr abhole?2020-04-27T10:57:11+02:00

90-95% unserer Kunden lösen das Pfand fristgerecht aus. Sollte das Pfandobjekt nicht ausgelöst werden, müssen wir es (gem. §9 PfandIV) nach 6 Monaten versteigern. Auf Wunsch des Kunden können wir das Pfand natürlich auch zu einem früheren Zeitpunkt versteigern. Übrigens stehen dem Kunden etwaige Überschüsse aus der Auktion zu, nachdem Auktionskosten und Zinsen beglichen wurden. Diese potentiellen Mehrgewinne können innerhalb von drei Jahren vom Kunden beansprucht werden, danach gehen Sie in die Hände des Staates über. Ein Verlust wird vom Pfandleihhaus selbst getragen.

Warum überhaupt etwas verpfänden? Es gibt doch auch Banken.2020-04-27T11:42:44+02:00

Banken sind bei der Kreditvergabe sehr langsam, oft ist es nicht sicher ob man überhaupt einen Kredit erhält. Zudem sind oftmals Bonitätsauskünfte wie ein Schufa-Zeugnis erforderlich. Bedenken Sie, dass Banken für Sicherheiten oftmals Gutachten fordern, die kostspielig sind und Zeit in Anspruch nehmen. Leihhäuser sind hier flexibler. Bargeld erhält man binnen Minuten, der ganze Prozess ist unkompliziert, anonym und einfach. Man braucht lediglich einen Personalausweis. Gerade bei kurzfristigen Krediten kann man gegenüber einem klassischen Bankkredit oftmals Zeit und Geld sparen.

Sind Pfandhäuser eigentlich seriös?2020-04-27T11:47:47+02:00

Ja. Das Pfandgeschäft ist vom Staat streng reguliert und alle Modalitäten sind in der Verordnung über den Geschäftsbetrieb der gewerblichen Pfandleiher (Pfandleiherverordnung, PfandIV) festgelegt. In dieser Verordnung wird unter Anderem bestimmt wie viel Zinsen verlangt werden dürfen und welche Vergütungen der Pfandleiher fordern darf. Zudem ist die Eröffnung eines ordentlichen Pfandleihhauses mit vielen Auflagen verbunden. Neben Versicherungen für die Pfandobjekte braucht man je nach Bundesland Rücklagen von bis zu 100.000 €.

Wie setzen sich die Kosten zusammen?2020-04-27T10:43:58+02:00

Die Kosten für einen Pfandleihkredit sind vom Gesetz vorgeschrieben und setzen sich wie folgt zusammen: 1% Zins pro Monat, sowie eine Vergütung für die Lagerung des Pfandgegenstandes und für die Kreditabwicklung i.H.v. maximal 3% pro Monat. Nutzen Sie gerne unseren Pfandkreditrechner für eine genaue Einschätzung.

Kann ich den Pfandvertrag verlängern?2020-04-27T10:51:24+02:00

Nach 3 Monaten Laufzeit haben Sie noch 4 Wochen Zeit um den beliehenen Gegenstand auszulösen oder, wenn Sie dies wünschen, den Vertrag zu verlängern.

Welche Dokumente muss ich mitnehmen?2020-04-27T10:35:55+02:00

Bitte nehmen Sie Ihren Personalausweis mit. Nicht EU-Bürger benötigen darüber hinaus eine Meldebestätigung oder einen Aufenthaltstitelschein.

Warum sollte ich mich für die MGM Pfand und Wert entscheiden?2020-04-27T10:48:20+02:00

Die Münzgalerie München ist seit 1975 eine feste Adresse für Schmuck, Münzen und Pfand in München. Wenn für Sie exzellenter Service, großzügige Konditionen und vertrauensvolle Beratung wichtig sind, werden Sie sich bei uns gut aufgehoben fühlen. Unsere vielfältige Expertise in Bereichen wie Schmuck, Münzen oder Uhren helfen uns Ihre Objekte so fair wie möglich zu bewerten.

Mache ich bei einem Pfandkredit Schulden?2020-04-27T11:43:31+02:00

Nein, denn Schulden sind mit Rückzahlungsverpflichtungen verbunden und Sie haften normalerweise mit ihrem gesamten Besitz. Bei Pfandkrediten besteht keine Verpflichtung das Pfand auszulösen. Gleichzeitig ist das Pfand die einzige Sicherheit für den Kredit. Ihr restlicher Besitz bleibt in jedem Fall unangetastet.

Was passiert mit dem abgegebenen Pfand? Wie wird es verwahrt?2020-04-27T11:10:33+02:00

Wir verfügen über mehrere state-of-the-art Tresore, die in alarmgesicherten Räumen stehen. Zusätzlich ist jedes Pfandobjekt (gem. §8 PfandIV) mindestens zum doppelten Betrag des Darlehens gegen Feuerschäden, Einbruchsdiebstahl etc. versichert.

Ich habe gehört, dass das Pfandhaus versucht einem so wenig wie möglich für den Pfand zu geben. Stimmt das?2020-04-27T11:37:11+02:00

Nein, das stimmt ganz und gar nicht. Denn die Zinsen und Vergütung (lt.§10 PfandIV) richten sich nach dem Kreditbetrag. Es liegt also im Interesse des Pfandhauses den größtmöglichen Kredit zu gewähren. Natürlich muss hierbei auch eine Sicherheitsmarge einkalkuliert werden, dass falls der Kunde das Pfandobjekt nicht auslöst, die Kosten der Pfandleihe durch eine Versteigerung gedeckt werden können. Es ist die Regel, dass der Kreditbetrag ca. 25-50% des Wertes des Pfändungsobjekt beträgt. MGM Pfand und Wert bietet hier großzügigere Konditionen mit 50-80% des Verkehrswertes.

Wird es bei der Schufa gemeldet, wenn ich einen Pfandvertrag abschließe?2020-04-27T10:49:33+02:00

Die Hinterlegung eines Pfands bei uns wird keiner Behörde oder der Schufa gemeldet. Diskretion und Anonymität sind unsere obersten Gebote.

Was kann man bei euch verpfänden?2020-04-27T10:50:22+02:00

Prinzipiell beleihen wir Wertgegenstände wie: Uhren, Schmuck, Sammlermünzen, Brillanten/Farbedelsteine, Kunst, Banknoten, Edelmetalle, Gold- und Silberbarren und Kleinantiquitäten. Genannte Wertgegenstände beleihen wir ab einem Kredit von 30€.

Für wen eignet sich ein Pfandkredit?

Pfandhaus MGM Leihhaus München